PRESSEINFORMATION


Verleihung des Bayerischen Mittelstandspreises 2021/2022

Feierliche Veranstaltung ehrt mittelständische Unternehmen im Freistaat

 

Unter der Schirmherrschaft von Landtagspräsidentin Ilse Aigner und Staatsminister für Wirtschaft Hubert Aiwanger hat am 20. Mai 2022 in München bereits zum 13. Mal die Verleihung des Bayerischen Mittelstandspreises stattgefunden. Mit dem Preis, der vom Europäischen Wirtschaftsforum e.V. (EWIF- WIR EIGENTÜMERUNTERNEHMER) und der Hochschule für angewandtes Management (HAM) gemeinsam mit dem Gipfelforum vergeben wird, wurden in diesem Jahr folgende Unternehmen von der zwölfköpfigen Jury ausgezeichnet:

  • Milchwerke Berchtesgadener Land Chiemgau eG
  • Albert Kerbl GmbH 
  • ept GmbH 
  • Stela Laxhuber GmbH 
  • Rommelsbacher Elektro Hausgeräte GmbH 
  • ULRICHSHOF Baby & Kinder Bio-Ressort / ULRICHSHOF & Co. KG 
  • Bionorica SE 
  • Flötzinger Bräu Franz Steegmüller GmbH & Co KG 

Unter den Finalisten von insgesamt 60 nominierten und vorgeschlagenen Unternehmen waren ebenfalls: 

  • Der Allgäuer Bäcker e.V. 
  • Krause Präzisions-Kokillenguss GmbH
  • DIWA – Institut für Wasseranalytik GmbH
  • Invenio Virtual Technologies GmbH
  • Flottweg SE
  • Pixida GmbH
  • Bensegger GmbH

Erstmalig wurde in diesem Jahr der Sonderpreis „New Work- New Pay 2021“ durch Studierende der HAM vergeben.

Diesen Preis erhielt die Firma celebrate company GmbH, Anbieter für Papeterie & digitale Services (Gilching).

 

Die weiteren Finalisten für diesen Sonderpreis waren: 

- metafinanz Informationssysteme GmbH, Business & IT Consulting (München) 

- Sano – Moderne Tierernährung GmbH, Nutztierfutterhersteller (Loiching).

 

Mit dem Sonderpreis „Gesellschaftliche Verantwortung und Nachhaltigkeit“ wurde Frau Günes Seyfarth von Com-Kit Food GmbH ausgezeichnet. Die Übergabe und Ehrung erfolgte durch Natalie Schmid, Bankhaus Donner und Reuschel, und Clemens Baumgärtner, Referent für Arbeit und Wirtschaft der Landeshauptstadt München.

 

Die feierliche Preisverleihung im Künstlerhaus in München wurde mit einer Begrüßung von IKH Herzogin Anna in Bayern, Stiftungsrätin der Stiftung Wir Eigentümerunternehmer, eröffnet. Es folgte ein Grußwort durch Frau Dr. Ulrike Wolf, Ministerialdirektorin Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie. Jury-Sprecher Prof. Dr. Helmut

F. Schreiner und Juror Prof. Dr. Thomas Zinser von Ebner Stolz, präsentierten im Anschluss die 15 Finalisten. Die Preisübergabe erfolgte durch Staatssekretär a.D. Hans Spitzner, Präsident Europäisches Wirtschaftsforum–Wir Eigentümerunternehmer–Bayern, und Frau Dekanin Prof. Dr. Britta Salander von der Hochschule für angewandtes Management im Beisein von Frau Dr. Wolf, Prof. Schreiner,

Prof. Zinser, Natalie Schmid und Uwe Fischer. Durch den Abend führten Isabella Schramm (Europäisches Wirtschaftsforum e.V. ) und Prof. Dr. Peter Steinhoff, Professor für Unternehmenssteuerung sowie Internationales Management an der HAM. 

 

Unternehmen, Verbände und Institutionen, die die Auszeichnung unterstützt haben:

 

- Bankhaus Donner & Reuschel 

- Bayer. Staatsministerium für Wirtschaft, Energie und Technologie

- Ebner Stolz Partnerschaft mbB

- Block2Job

- Cewe Stiftung & Co KGaA

- EFG Gienger KGaA

- Verbandsgruppe Wir Eigentümerunternehmer

- Wirtschaftsbeirat Bayern

 


Auszeichnung für das Fundament der Wirtschaft in Bayern

Verleihung des Bayerischen Mittelstandspreises durch EWIF, HAM und Gipfelforum am 20.05.2022

Sonderpreis “New Work- New Pay 2021/2022” wird durch Studierende der HAM vergeben

 

München, 20.04.2022 - Unter der Schirmherrschaft von Landtagspräsidentin Ilse Aigner und Staatsminister für Wirtschaft Hubert Aiwanger findet am 20. Mai 2022 in München zum dreizehnten Mal die Auszeichnung herausragender bayerischer Mittelstandsunternehmen mit dem Bayerischen Mittelstandspreis statt. Der Preis wird vom Europäischen Wirtschaftsforum e.V. (EWIF- WIR EIGENTÜMERUNTERNEHMER) und der Hochschule für angewandtes Management (HAM) gemeinsam mit dem Gipfelforum vergeben. „Der Bayerische Mittelstandspreis wird an Unternehmen vergeben, die mit unkonventionellen Ansätzen besondere Herausforderungen meistern. Durch den branchenübergreifenden Vergleich wird Spitzenleistung erkennbar gemacht, innovative Ansätze deutlich herausgestellt und besondere Leistungen als Anreiz für andere im Netzwerk und darüber hinaus kommuniziert. Wir freuen uns als praxisorientierte Hochschule sehr, Bestandteil dieses Netzwerkes aus Unternehmen, Verbänden, und Politik zu sein, um damit gemeinsam Zukunftsthemen voranzubringen“, erklärt Prof. Dr. Peter Steinhoff, Mitorganisator der Auszeichnung und Professor für Unternehmenssteuerung sowie Internationales Management an der HAM. 

 

Die Preisträger, die im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung am 20.05.2022 im Künstlerhaus in München gewürdigt werden, werden von einer Jury bestimmt, die aus ehemaligen Preisträger*innen, Vertreter*innen der Sponsoren, Honoratioren der Verbandsgruppe Wir Eigentümerunternehmer sowie Professor*innen der Hochschule für angewandtes Management (HAM) besteht. Die Kriterien für die Vergabe des Preises setzen sich aus Leistungen in den Bereichen Zukunftsfähigkeit und Innovation, Robustheit und Resilienz, Nachhaltigkeit und Verantwortung, Markterfolg und Kundenorientierung und Personalpolitik zusammen. 

 

Durch die 12-köpfige Jury wurden folgende 15 Unternehmen für den 13. Bayerischen Mittelstandspreis nominiert: 

 

- Bensegger GmbH, Unternehmen zur Büroausstattung (Rosenheim)

- Bionorica SE, Hersteller von pflanzlichen Arzneimitteln (Neumarkt)

- Der Allgäuer Bäcker e.V. (Kempten)

- DIWA – Institut für Wasseranalytik GmbH (Raubling)

- Ept GmbH, Technikentwickler von elektrischer Verbindungstechnik (Peiting)

- Flottweg SE, Maschinenbauunternehmen (Vilsbiburg) 

- Flötzinger Brauerei (Rosenheim)

- Invenio virtual technologies GmbH, Technisches Beratungsunternehmen (Ismaning)

- Kerbl-Gruppe, Produzent & Großhändler Zubehörartikel Tierzucht &-haltung (Buchbach)

- Krause Präzisions-Kokillenguss GmbH, Metallverarbeitungsunternehmen (Pappenheim-Bieswang)

- Molkerei Berchtesgadener Land (Piding)

- Pixida Unternehmensgruppe, Beratungs- & Dienstleistungsunternehmen (München)

- Rommelsbacher Elektro Hausgeräte GmbH, Elektrohersteller (Dinkelsbühl)

- STELA Laxhuber GmbH, Hersteller energieeffizienter Trocknungsanlagen (Massing)

- Ulrichshof & Co. KG, Wellnesshotel (Rimbach)

 

Zudem wird in diesem Jahr erstmalig der Sonderpreis „New Work- New Pay 2021“, vergeben, der von Studierenden der HAM konzipiert wurde und vergeben wird. Hierfür nominiert sind: 

  

- celebrate company GmbH, Anbieter für Papeterie & digitale Services (Gilching)  

- metafinanz Informationssysteme GmbH, Business & IT Consulting (München) 

- Sano – Moderne Tierernährung GmbH, Nutztierfutterhersteller (Loiching) 

 

Seit 2007 wurden durch den Bayerischen Mittelstandspreis über 400 Unternehmen nominiert und 41 ausgezeichnet. Im Fokus stehen dabei mittelständische Unternehmen mit Sitz in Bayern, die als Säule der Gesellschaft und des Mittelstandes eine Vorbildfunktion haben. Die Rolle mittelständischer Betriebe in Deutschland ist von großer Bedeutung für die Arbeitswelt und die Gesellschaft. Laut einer Studie werden 83 Prozent aller Auszubildenden im Mittelstand auf die Arbeitswelt vorbereitet, mehr als 50 Prozent der Arbeitnehmer werden dort beschäftigt und fast die Hälfte aller Hidden Champions sind deutsche, mittelständische Unternehmen. Um die Relevanz dieser Unternehmen sichtbar zu machen und ihre Leistung für die Gesellschaft zu würdigen, wurde 2007 erstmals „Der bayerische Mittelstandspreis“ vergeben. 

 

Unternehmen, Verbände und Institutionen, die die Auszeichnung unterstützen:

 

- Bankhaus Donner & Reuschel (Hauptsponsor)

- Bayer. Staatsministerium für Wirtschaft, Energie und Technologie

- Block2Job

- Cewe Stiftung & Co KGaA

- Ebner Stolz Partnerschaft mbB

- EFG Gienger KGaA

- Verbandsgruppe Wir Eigentümerunternehmer

- Wirtschaftsbeirat Bayern

 

Über die Hochschule für angewandtes Management (HAM):

Die staatlich-anerkannte und akkreditierte Hochschule für angewandtes Management (HAM) ist mit rund 4.000 Studierenden, mehr als 70 Professor*innen und über 300 Dozent*innen aus der Praxis die größte private Hochschule Bayerns mit Sitz in München/Ismaning und ihren Studienorten und Trainingszentren in Berlin, Dortmund/Unna, Düsseldorf, Frankfurt a. M., Hamburg, Köln, Mannheim, Neumarkt, Nürnberg, Stuttgart, Treuchtlingen, Wien sowie Hannover* und Leipzig*. Sie vereint ein Online-Fernstudium mit Präsenzseminaren zu einem einzigartigen semi-virtuellen Studienkonzept mit maximaler Flexibilität und akademischer Exzellenz. https://www.fham.de/ 

*vorbehaltlich der endgültigen Genehmigung durch die zuständigen Behörden

 

Presse-Kontakt:

Susanne Kern, presse@fham.de, Fon: +49 89 264 8684 22

 

 


 

Wettbewerb "DER BAYERISCHE MITTELSTANDSPREIS 2021" eröffnet!

 

München, 20. August 2021 – Unter der Schirmherrschaft von Landtagspräsidentin Ilse Aigner und Staatsminister für Wirtschaft Hubert Aiwanger werden in 2021 zum dreizehnten Mal mittelständische Unternehmen aus Bayern für besondere Leistungen geehrt. Ab heute ist der Wettbewerb zu dieser renommierten Auszeichnung bayerischer Unternehmen offiziell eröffnet.  Die Jury prüft die Kandidaten auf beispielgebende Leistungen u.a. in den Bereichen
Zukunftsfähigkeit und Innovation, Robustheit und Resilienz, Nachhaltigkeit und Verantwortung, Markterfolg und Kundenorientierung und Personalpolitik.

 

Ziel

Das Ziel des Wettbewerbes ist, besondere unternehmerische Leistungen im gesamten unternehmerischen Spektrum von mittelständischen Unternehmen mit Sitz in Bayern zu würdigen und der Öffentlichkeit als Vorbild vorzustellen.

 

Jury

Die Preisträger werden von einer Jury bestimmt, die vor allem aus erfolgreichen Unternehmerinnen und Unternehmern, denn sie waren zuvor ebenfalls Preisträger in den vergangenen Jahren sowie Professorinnen und Professoren der Hochschule für angewandtes Management - HAM besteht.

 

Galaveranstaltung

Bei einer feierlichen Galaveranstaltung im November 2021, sofern Corona es erlaubt wieder im Maximilianeum, dem Sitz des Bayerischen Landtages, werden die Preise an die Gewinner und Nominierten feierlich verliehen.

 

Unterstützende Institutionen und Partner

Neben den Veranstaltern Europäisches Wirtschaftsforum e.V. und Hochschule für angewandtes Management - HAM unterstützen folgende Verbände und Institutionen den Wettbewerb:

- vbw - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e.V.,

- Wirtschaftsbeirat Bayern e.V., WBU

- Union Mittelständischer Unternehmen e.V., UMU

- Bundesverband Deutscher Mittelstand e.V., BM

- Fraunhofer Gesellschaft.

 

 


unsere unterstützer