DER PREIS


400 Vorgeschlagene und Nominierte!

 

Über 400 bayerische mittelständische Unternehmen wurden mittlerweile seit 2007 für ihre unternehmerischen Leistungen für den BAYERISCHEN MITTELSTANDSPREIS vorgeschlagen und nominiert - und 41 der Besten aus diesem Kreis zudem als Säule des Mittelstandes und Säule der Gesellschaft ausgezeichnet! 

 

 


 

DER BAYERISCHE MITTELSTANDPSREIS steht für den Mittelstand und er steht für Bayern.

Seit 2007 wird er deshalb unter der Schirmherrschaft der Präsidentin des Bayerischen Landtages und des Bayerischen Wirtschaftsstaatsministers/-in vergeben, seit 2012 stets zum Jahresende im Maximilianeum, dem Sitz des Bayerischen Landtages. Gibt es einen besseren Ort, um die Verdienste der Mittelständler, der eigentümer- und familiengeführten Unternehmen, für die Wirtschaft und die Gesellschaft in Bayern zu dokumentieren? 

 

 

Säulen des Mittelstandes und Säulen der Gesellschaft!

 

Im Fokus des Wettbewerbs stehen dabei mittelständische Unternehmen mit Sitz in Bayern, die als Säule der Gesellschaft und des Mittelstandes eine Vorbildfunktion haben.

99 - 80 - 60.  Sie alle kennen die Zahlen über die Bedeutung des Mittelstandes in unserem Land. Sie stellen gut 99 Prozent aller Betriebe im Land dar, bilden ca. 80 Prozent aller Auszubildenden aus und beschäftigen knapp 60 Prozent aller Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer (ifm Bonn). Ausserdem gibt es viele sog. "Hidden Champions" unter den deutschen mittelständische Unternehmen, in der Öffentlichkeit kaum bekannte Weltmarktführer in ihrer Marktnische. Diese Arbeit und Erfolge der Unternehmerinnen und Unternehmer, ihrer Familien und ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu würdigen und der Öffentlichkeit als Vorbild zu zeigen, ist das Ziel des Wettbewerbes „DER BAYERISCHE MITTELSTANDSPREIS“.

 

 

Zukunftsfähigkeit, Innovation, Robustheit und Resilienz, Nachhaltigkeit und Verantwortung, Markterfolg und Kundenorientierung, Personalpolitik und Attraktivität – in all diesen und anderen Bereichen leisten mittelständische Betriebe in Bayern Großartiges und es sind maßgebliche Kriterien, nach denen die Jury die Preisträger auswählt.

 

 

Neu in 2021!

 

a) mehr Preisträger

 

Da die Anzahl der hervorragenden Vorschläge und Bewerbungen in der Vergangenheit stetig gestiegen ist, soll mehr Platz für Auszeichnungen geschaffen werden. Daher darf der Bayerische Mittelstandspreis ab 2021 maximal 10 mal pro Jahr vergeben werden! 

 

b) Auszeichnung von Verbünden

 

Neu ist ebenfalls, dass nicht mehr nur einzelne Unternehmen ausgezeichnet werden können, sondern auch Verbünde und Gemeinschaften, welche unsere Wirtschaft und die Forschung durch gemeinsame Aktivitäten und die Nutzung von Ressourcen und Synergien voranbringen. Es können dies Verbünde und Gemeinschaften von mittelständischen Unternehmen sein oder von Unternehmen zusammen mit Institutionen und Organisationen, zum Beispiel Forschungseinrichtungen.

 

c) Die Hochschule für angewandtes Management (HAM)

 

mit Sitz in München/Ismaning und das verbundene Gipfelforum sind neue Partner und Mitveranstalter der Verleihung des Bayerischen Mittelstandspreises und werden die Verleihung bei der Suche und Auswahl geeigneter Preisträger mit wissenschaftlicher Expertise und auch organisatorisch unterstützen. Die HAM ist ein renommierter Partner der mittelständischen Unternehmen und damit besonders geeignet, den Bayerischen Mittelstandspreis zu unterstützen. Mit über 3.500 Studierenden ist die HAM die größte private Hochschule Bayerns mit Sitz in München/Ismaning und Studienzentren in Berlin, Dortmund/Unna, Frankfurt a. M., Hamburg, Mannheim, Neumarkt, Treuchtlingen und Wien.

 

 d) Sonderpreis 2021

 

Zudem wird ein Sonderpreis von den Studierenden der Hochschule verliehen. In diesem Jahr wird er den Titel „New work – New pay“ tragen. Ausgezeichnet werden dabei Unternehmen, die hinsichtlich der Gehaltszahlung neue alternative Wege beschreiten.

 

Unter New Pay vereinigen sich die Ideen zu alternativen Modellen der Entlohnung und Vergütung. In Zeiten des demographischen Wandels und Fachkräftemangels ist es von hoher Bedeutung für die Attraktivität der Unternehmen, auf die Bedürfnisse der jungen Generation einzugehen. Eine große Rolle dabei spielt eine neue Sichtweise auf die Vergütung der Mitarbeiter.

 

 


"Der Mittelstand ist die tragende Kraft der bayerischen Wirtschaft. Für unsere Generation ist es von großer Bedeutung den Wertewandel in der Arbeitswelt zu berücksichtigen,

 

sich von den klassischen Arbeits- und Gehaltsmodellen zu entfernen und mit neuen innovativen und

 

kreativen Konzepten zu überzeugen.

 

Der Bayerische Mittelstandspreis ist für uns eine Möglichkeit Unternehmen mit neuen Ansätzen wertzuschätzen und auszuzeichnen. "

 



"Der Bayerische Mittelstandspreis

ist eine besondere Möglichkeit für uns Studenten der HAM, unsere Wünsche und Vorstellungen über die Arbeitswelt an den wirtschaftsstärksten Teil der deutschen Unternehmen - dem Mittelstand - zu kommunizieren.

Besonders die Vergütung wird sich zukünftig stark wandeln, daher bietet der Preis "New work - New pay"  die große Chance, mittelständischen Unternehmen funktionsfähige Alternativen für die Zukunft aufzuzeigen."



unsere unterstützer